Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Zielsetzungen

Inhaltsverzeichnis

Unterrichtsentwicklung

Der Unterricht an unserer Schule soll lebensnah sein, zur Eigenverantwortung erziehen, den bewussten Umgang mit der Umwelt sowie der eigenen Gesundheit in den Mittelpunkt rücken und eine starke Verbundenheit mit der Region fördern.

Um genannte Zielstellungen verwirklichen zu können, muss an unterschiedlichsten Schwerpunkten gearbeitet werden. Der schulinterne Lehrplan und deren Verknüpfung mit dem Ganztagsschulbereich stellen eine solide Basis dar.

Das Ziel für die kommenden Schuljahre besteht darin, dass „Eigenverantwortliche Arbeiten und Lernen“ (kurz: EVA) verstärkt in den Unterricht zu integrieren.

Der EVA - Unterricht fördert:

  • Motivation und Eigeninitiative
  • Selbstständigkeit und Selbstvertrauen
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Methodenbeherrschung
  • Soziale KompetenzSachverstand und Lernerfolg

Eine Rhythmisierung der Arbeit und offene Unterrichtsformen, wie z.B. die Freiarbeit, das Lernen an Stationen, die Partnerarbeit, die Tagesplanarbeit, die Gruppenarbeit tragen dazu bei, die Schüler zu eigenverantwortlichem Lernen zu befähigen. Hierbei sind Aspekte der Binnendifferenzierung wichtig, um den unterschiedlichen Begabungen, Lernvoraussetzungen und dem unterschiedlichen Lernverhalten der Schüler gerecht zu werden. So wird in der 5. Klasse eine gezielte Lerntypenbestimmung vorgenommen.

Auch die Projektarbeit spielt dabei eine große Rolle. Besonders bedeutsam sind Vorhaben, die mehrere Fächer miteinander verknüpfen und fächerübergreifend sowie praxisorientiert sind. Hierfür ist es notwendig zu Beginn eines jeden Schuljahres die Projekte und Termine für die Klassenstufen konkret abzustimmen.
Außerschulische Partner (z.B. Bibliothek Dummerdtorf, Blaues Kreuz, FBN Dummerstorf) geben Einblicke in ihre Arbeitsbereiche, ermöglichen und unterstützen viele Projekte.

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit stehen die Kinder und Jugendlichen. Durch die Teamarbeit in den Klassen 5 – 10 sowie der engen Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern ist eine individuelle Bildung und Erziehung jedes einzelnen Schülers möglich.

Eine gute Bildungs- und Erziehungsarbeit ist aber auch nur dann zu leisten, wenn die Ausstattung der Unterrichtsräume vorangetrieben wird und neue Medien verstärkter im Schulalltag zum Einsatz kommen.

Aus diesen Zielstellungen ergeben sich Konsequenzen für den schulinternen Umsetzungsprozess. Fortbildungen sind ein wichtiger Bestandteil. Dazu gehören sowohl schulinterne als auch schulexterne Trainings, Workshops und Hospitationen sowie gezielte Erfahrungsaustausche im Sinne voneinander lernen.