Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Herbstliche Rezepte

Was verbindet Ihr mit einer Herbstmahlzeit? Ja, richtig: „Kürbise“. Wir haben euch 4 Rezepte herausgesucht, um sie mit euch zu Teilen.
Kürbissuppe
Dafür benötigt ihr 800g Hokkaido-Kürbis, 600g geschälte Möhren, 1 Zwiebel, 5cm langen Ingwer, 2Essl. Butter, 1l Gemüsebrühe, 500ml Kokosmilch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer, Sonnenblumenkerne und zum Schluss Koriander.

Zuerst müsst ihr das Gemüse, den Ingwer und die Zwiebeln schälen, schneiden und in Butter andünsten. Dann gießt ihr die Brühe darüber und lasst alles etwa 20 Minuten köcheln. Danach püriert ihr das Fruchtfleisch, rührt es mit Kokosmilch, Gewürzen und Zitronensaft an. Zu guter Letzt erwärmt ihr die Kürbissuppe und mischt den Koriander und die Sonnenblumenkerne hinein.

Gebackene Kürbisspalten auf Feldsalat und Orangen
Benötigt werden Balsamico, Honigsenf, 1 Löffel gelbe Marmelade, Aprikose, Marille, Olivenöl und Orangensaft. Weitere Zutaten sind ein 500g Kürbis, 200g Feldsalat, 2 Orangen, 2-3 Stiele Thymian, 4Essl. Balsamico, 1Teel. Honigsenf, 1Teel. Marmelade, Salz und Pfeffer, eine Hand voll Kürbiskerne, 1Essl. brauner Zucker und 1-2 Essl. Olivenöl.

Um das Gericht zuzubereiten, wascht, entkernt und schneidet ihr den Kürbis. Nun wascht eine Orange heiß ab und schneidet sie in Filets. Die zweite Orange schneidet ihr in Scheiben und presst den Saft heraus. Den Thymian wascht ihr und macht die Blättchen ab. Danach legt ihr die Kürbiskerne ohne Öl in eine Pfanne und verrührt es mit braunen Zucker. Wenn ihr dies gemacht habt, kommt es auf einen Teller zum Abkühlen. Jetzt heizt ihr den Backofen bei 190° vor, legt die Kürbisspalten mit Olivenöl, Thymian, Orangenschale, Salz und Pfeffer auf das Blech. Zwischendurch bereitet ihr aus Balsamico, Olivenöl, Honigsenf, Marmelade und Orangensaft eine Vinaigrette vor. Würzt sie mit Salz und Pfeffer. Zum Schluss gebt ihr alles auf den Salat und vermischt es.

Unser Tipp: Der Kürbissalat dient als leichte Vorspeise oder als Beilage zu Fisch bzw. Fischgerichten. Ihr könnt ihn aber auch mit Blattsalaten kombinieren. Roh, gebacken oder gebraten ist er ebenfalls genießbar. Man kann dazu Baguette oder Vollkornbrot reichen.

Eintopf mit Rindfleisch, Kürbis und Tomaten
Um es herzustellen, braucht ihr 1kg Rindfleisch, 2 Zwiebeln, 2 Stangen Lauch, 1 Butternusskürbis, 500g Tomaten, 2 rote oder gelbe Paprika, eine Petersilienwurzel, 100g Sellerie, 2 Chillischoten, 1 Lorbeerblatt, Nelken, 10 Pfefferkörner, 4 Wacholderbeeren, 3 Knoblauchzehen, 2 Essl. Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Zunächst wascht ihr den Sellerie, die Petersilienwurzel und den Lauch, schneidet alles und erhitzt es im Öl. Gebt Gewürze dazu, löscht es mit 2 l Wasser ab und fügt das Fleisch hinzu. Lasst das Ganze ca. 90 Minuten kochen. Zwischenzeitlich teilt ihr den Kürbis, schält die Kerne heraus und schneidet ihn in 2 cm große Stücke. Nun schneidet die Zwiebeln und Knoblauchzehen. Die Chillischoten werden ebenfalls gewaschen und in Ringe geschnitten. Die Tomaten zerteilt in Würfel. Die Paprika werden nach dem Wasserbad entkernt und zerkleinern. Dann erhitzt ihr den Kürbis, die Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Chilli und Knoblauch in Öl und schneidet das inzwischen gegarte Fleisch. Zuletzt kippt ihr die Suppe durch ein Sieb und lasst es nochmals köcheln. Vergesst nicht zu würzen.
Quelle: www.cooknsoul.de

Laura (10)


Leckere Kürbis- Lasagne
Für die Bechamelsauce benötigt ihr 50g Butter oder Margarine, 50g Weizenmehl und 750ml Milch. Außerdem braucht ihr 1,5 kg Hokkaidokürbis, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 400g Tomaten, 150g Creme fraiche, 1 Teel. Speisestärke, Öl, Salz und Pfeffer sowie 200g Lasagne Platten und 200g geriebenen Käse.Nun kommen wir zur Zubereitung. Für die Kürbis-Tomaten-Sauce müsst ihr zuerst den Kürbis teilen und die Kerne entfernen. Als nächstes werden das Fruchtfleisch, die Zwiebeln und der Knoblauch gewürfelt. Im nächsten Schritt müsst ihr die Tomaten zerkleinern. Das Öl wird nun in einem großen Topf erhitzt. Dann werden der Kürbis mit dem Knoblauch und den Zwiebeln andünsten. Als nächstes gebt die Tomaten hinzu und gart die Gemüsemischung abgedeckt bis der Kürbis weich ist. Verquirlt Speisestärke mit Creme fraiche und gebt es in die Brühe. Verrührt alles gut und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. Für die Bechamelsauce Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen und das Mehl unterrühren. Erhizt diese Mehlschwitze bis sie hellgelb ist. Nun müsst ihr die Milch hinzu geben, alles mit dem Schneebesen ordentlich durchschlagen und aufkochen lassen. Salz und Pfeffer runden den Geschmack ab. Als nächstes wird in eine Auflaufform etwas Bechamelsauce gegeben und darauf eine Schicht Lasagne Platten. Danach wird eine Schicht von der Kürbis-Tomaten-Sauce darauf verteilt und geriebener Käse verstreut. Das wird alles nacheinander wiederholt bis alles aufgebraucht ist. Den Abschluss bildet eine dickere Käseschicht. Zum Schluss wird die Kürbis-Lasagne bei 180°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minutengebacken.
Guten Appetit!

Quelle www.chefkoch.de

Lena (10)